top of page
Image by Ray Reyes, Angehörige von Suchterkrankten, Alkoholabhängigkeit, Abhängigkeit, Magersucht und Angehörige

Begleitung von Angehörigen Suchterkrankter

Wenn es um Suchterkrankungen geht, sind es meist die Abhängigen selbst, die im Mittelpunkt von Medizinern oder Therapeuten stehen. Vorausgesetzt, sie sind krankheitseinsichtig und suchen professionelle Hilfe auf.

Angehörige leiden oft mehr als die suchtkranke Person. Sie begleiten den erkrankten Menschen tagtäglich. Sie erleben und ertragen die Abhängigkeit und ihre Folgen in all ihren Facetten. Am stärksten betroffen sind Lebenspartner, Eltern und Kinder. Die häufigsten Suchtmittel sind: Alkohol, Tabak, Medikamente, illegale Drogen, Glücksspiel, Essstörungen. 

 

TYPSCHE BELASTUNGEN VON ANGEHÖRIGEN SUCHTERKRANKTER SIND:

Gefühle der Ohnmacht

und der Hilflosigkeit

Angst vor der Zukunft, vor Rückfällen und vor dem Auseinanderfallen der Familie

Sorge um die Gesundheit oder das Überleben der erkrankten Person

Versuche, die Abhängigkeit zu verheimlichen I

Co-Abhängigkeit

Das Leben mit einem suchterkrankten Menschen kann für nahestehende Personen anstrengend und überfordernd sein und eine tiefe Verzweiflung auslösen.

Dabei begleite ich dich...

  • Wir entwickeln Strategien, wie du bei Kräften bleibst und gut für dich sorgst. Du lernst, klare Grenzen zu setzen und findest Abstand.

  • Gemeinsam finden wir Wege aus der Co-Abhängigkeit.

  • Wir klären deine Verantwortung: Wichtig ist, dass du die Verantwortung für Dinge und Themen übernimmst, für die du auch wirklich zuständig bist. 

  • Umgang mit Gefühlen der Hilflosigkeit - etwa, wenn du spürst, dass Du nicht helfen kannst.

  • Umgang bei Aggressivität der erkrankten Person.

Zahlen, Daten, Fakten

7,9 Millionen Menschen

 der 18- bis 64-jährigen Bevölkerung in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form

 

3 Millionen Personen

in der gleichen Altersgruppe haben eine alkoholbezogene Störung   

57 Milliarden EUR 

betragen die volkswirtschaftlichen Kosten durch Alkohol jährlich

Alle Zahlen. Quelle DHS 

 

"Alkohol ist die einzige Droge,

für die Du Dich rechtfertigen musst, wenn Du sie nicht nimmst.“

Image by Felipe Ponce
bottom of page